Das Konzept: AUSTAUSCH

Ziele

  • Raum für Begegnung und Vernetzung, Kontakt und Hilfe in der List
  • Preiswertes Angebot von Bekleidung und Haushaltswaren in der List
  • Lokale Förderung von ehrenamtlichem Engagement von Einheimischen und neu Hinzugezogenen

Zielgruppe

Finanziell, sozial und emotional Bedürftige wie Alleinerziehende, Sozialhilfe-Empfänger, Kranke und Benachteiligte, Flüchtlinge sowie private und institutionelle Unterstützer in der List.

Das Besondere

Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu ähnlich gelagerten Angeboten ist die Begegnung und das Miteinander von Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft. Das ansprechende und moderne Ambiente des AUSTAUSCH soll es deutlich von einer Kleiderkammer unterscheiden und aufgrund seiner Gestaltung zu einem Besuch aus Neugier mit oder ohne Kaufabsicht einladen. Das Warenangebot wird dekorativ und übersichtlich zu Preisen zwischen 0,50 und 10 Euro präsentiert.

Der Träger und der Finanzierungsplan

Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hannover-Walderseestraße ist seit 1843 in Hannover präsent. Ihr Gemeindehaus und das Kinder- und Jugendhaus ViWA liegen im Stadtteil Hannover-List. Das Gemeindeleben ist von einem starken ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder und Freunde geprägt, mit einem besonderen Schwerpunkt für Kinder- und Jugendliche, aber auch im dia- konischen Bereich. Für das Projekt haben bereits die Klosterkammer Hannover sowie die Sparkassen Stiftung finanzielle Unterstützung zugesagt. Neben zahlreichen Eigenleistungen zum Aufbau und Betrieb des Kaufhauses wird die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hannover-Walderseestraße rund ein Drittel an finanziellen Eigenleistungen beisteuern.

Weitere Informationen und Links