Alltag im AUSTAUSCH

Um kurz vor Zehn kommen die beiden Ehrenamtlichen für die Morgenschicht. Nach einer herzlichen Begrüßung schalten sie die Ladenbeleuchtung ein und setzen in der kleinen Küche einen Kaffee auf. Die erste Kundin schaut durch die Tür und fragt, ob sie schon herein kommen kann. Die beiden Kinder stöbern bald in den Spielzeugkisten, ihre Mutter hält ihnen abwechselnd Pullover und T-Shirts an.

Wenige Meter weiter ist ein Tisch in der Sitz-Ecke besetzt. Ein Mann hat sich eine Auswahl an Büchern zurecht gelegt, aber er ist nicht so recht bei der Sache. Ein Mitarbeiter bemerkt seinen suchenden Blick und bald sind die beiden im Gespräch über den bevorstehenden Umzug seiner alleinstehenden Mutter in eine Seniorenwohnanlage. Die zweite Ehrenamtliche sortiert die gerade gespendeten Damenkleider ins Lager und zeigt einer jungen Syrerin aus dem Stadtteil, die kurzfristig zum „Schnupperhelfen“ gekommen ist, worauf es dabei ankommt. Schnell hört man fröhliches Gelächter und Gesprächsfetzen, von Gesten und Zeichensprache lebhaft untermalt. Zwei junge Frauen diskutieren, wie man ein Kleid mit kleinen Accessoires in einen sommerlichen Hingucker verwandeln kann.

Dieses kleine Szenario will darstellen, dass AUSTAUSCH mehr ist als ein weiteres Sozialkaufhaus. Wir, die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hannover-Walderseestraße, möchten uns in unserem Stadtteil engagieren und den kleinen Sorgen und großen Nöten unseres Umfeldes aktiv begegnen. Mit dem Projekt AUSTAUSCH schaffen wir einen Ort, der unterschiedlichste Menschen miteinander verbindet und durch ein preisgünstiges und nachhaltiges Warenangebot ihre Bedürfnisse trifft.

In dieses integrative Konzept ist die Unterstützung und Förderung von Menschen mit Migrationshintergrund einbezogen. Hier können sie Annahme und Wertschätzung durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen erleben. Zugleich bietet AUSTAUSCH ihnen eine unkomplizierte Möglichkeit, sich direkt vor Ort selbst einzubringen und das ehrenamtliche Engagement selbst kennen zu lernen. So können sie sich im Stadtteil List mit Nachbarn, Spendern, Käufern, weiteren Ehrenamtlichen, Secondhand-Liebhabern und anderen austauschen, in das alltägliche Leben im Stadtteil eintauchen und ein Teil davon werden.

Das Angebot von AUSTAUSCH an Spielzeug, Kleidung, Accessoires und Haushaltswaren richtet sich an all diejenigen, die für unterschiedlichste gebrauchte Waren nicht mehr als 50 Cent bis ein paar Euro ausgeben wollen oder können. Die Begegnung und die aktive Vernetzung von Menschen gleich welcher Herkunft oder Lebensweise sind die wichtigsten Ziele, Handlungsimpulse und auch Alleinstellungsmerkmale von AUSTAUSCH.